Skip to main content

Besten kryptowährungen

Seit der Einführung von Bitcoin im Jahr 2009 hat der gesamte Kryptowährungsmarkt ein rasantes Wachstum erlebt. Bei einer derartigen Akzeptanz und einer täglich steigenden Zahl von Anlegern könnten Investitionen in digitale Währungen bald die Investitionen in Aktien, Edelmetalle, Devisen und Rohstoffe überholen. Auch wenn jede Kryptowährung viel Bewunderung hervorruft, hat die Aufregung um Bitcoin nicht nachgelassen. Als erste Kryptowährung und wichtigster digitaler Token, der die Bewegung auf dem Kryptowährungsmarkt anführte, ist Bitcoin immer noch die erste Wahl für viele Anleger.

 

Leider ist der Bitcoin-Kurs nicht sehr verlässlich und wenn Sie in digitale Währungen investieren wollen, müssen Sie eine effektive Strategie entwickeln, um Ihr Geld sicher aufzubewahren. So stieg der Bitcoin beispielsweise von 45.000 US-Dollar im März auf einen Höchststand von 63.000 US-Dollar Mitte April, fiel dann aber und erreichte fast ein Höchsttief, bevor er einen moderaten Wert erreichte.

 

Diese Volatilität des Bitcoin-Kurses zeigt, wie wichtig es für Anleger ist, über die besten Kryptowährungen hinauszudenken und eine andere, bessere Kryptowährung zu wählen, in die Sie investieren können. Selbst wenn Sie führende Kryptowährung mit Potenzial kaufen, sollten Sie nicht mehr ausgeben, als Sie sich leisten können. Um Ihnen die Wahl der richtigen digitalen Währung zu erleichtern, haben wir uns bemüht und die besten Kryptowährungen mit dem größten Wachstumspotenzial im Jahr 2021 zusammengestellt.

 

Auf diese Weise möchten wir allen zukünftigen Anlegern helfen zu verstehen, welche Kryptowährungen lohnenswert für den Kauf im Jahr 2021 sind. Außerdem möchten wir einfach nur dafür sorgen, dass Sie als zukünftiger Anleger schnell an vertrauenswürdige und objektive Informationen kommen können.

Die Coins im Überblick – Welche Kryptowährungen gibt es?

Unabhängig davon, ob Sie sich mit Investitionen beschäftigt haben oder nicht, haben Sie wahrscheinlich auf die eine oder andere Weise von Kryptowährungen gehört. Die weltweit wichtigste Kryptowährung ist derzeit Bitcoin. Daneben gibt es aber auch Währungen wie Ethereum, Litecoin und andere.

Anleger konnten mit Kryptowährungen Millionen verdienen, so dass viele Menschen in Erwägung ziehen, sie in ihren eigenen Portfolios einzusetzen. Neben den potenziell hohen Renditen gibt es jedoch auch große Risiken. Dennoch kann eine sorgfältige Überlegung dazu beitragen, dass Sie Ihre Investition vervielfachen. Wir haben uns die besten Kryptowährungen angeschaut und diese für Sie rausgesucht, damit wir eine Liste Kryptowährungen bereitstellen können, die Ihnen bei der Wahl der richtigen Kryptowährung helfen kann.

Die Kryptowährungsbranche ist einer der am schnellsten wachsenden Märkte der Welt. Am 21. Februar 2021 wurde die Marktkapitalisierung von Bitcoin mit 1.072,21 Milliarden US-Dollar bewertet. Gleichzeitig sind viele vielversprechende Altcoins noch schneller gewachsen als Bitcoin. Experten schätzen, dass der globale Blockchain-Markt bis zum Jahr 2023 einen Wert von 23,3 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Diese Zahlen belegen die rasante Entwicklung der Kryptowährungen. Diese digitalen Währungen bieten nicht nur hervorragende Anlagemöglichkeiten, sondern können auch für Online-Transaktionen sowie inländische und grenzüberschreitende Geldüberweisungen verwendet werden.

Bitcoin:

Bitcoin

Bitcoin, das Synonym für Kryptowährungen, ist der langlebigste digitale Token. Selbst neue Investoren auf dem digitalen Währungsmarkt wissen, warum Bitcoin die Liste anführt. Der Preis, die Marktkapitalisierung, das Volumen und viele andere Faktoren sind im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten viel höher. Darüber hinaus verdienen Bitcoin-Miner auch gutes Geld, indem sie sich am Mining-Prozess beteiligen. All diese Aspekte von Bitcoin haben die digitale Währung lange Zeit an der Spitze gehalten. Im Jahr 2021 ist die Nutzung von Bitcoin noch intensiver geworden, da viele Unternehmen und Konzerne Zahlungen in Bitcoin akzeptieren.

Ethereum:

Ethereum

Ethereum ist eine der beliebtesten Kryptowährungen bei vielen Anlegern, die nicht nur aus Profitgründen in den digitalen Währungsmarkt investieren. Da Ethereum sowohl eine Kryptowährung als auch eine Blockchain-Plattform ist, erfüllt es viele Zwecke und bietet Anlegern ungewöhnliche Möglichkeiten. Die intelligenten Verträge, benutzerfreundlichen Transaktionsmethoden, der Umgang mit NFT usw. werden oft bewundert. In den letzten fünf Jahren hat Ethereum ein enormes Wachstum erfahren. Die Preise sind von 11 US-Dollar im Jahr 2016 auf heute 3.256,13 US-Dollar gestiegen, was einem Anstieg von rund 27.000 Prozent entspricht.

Litecoin:

Litecoin

Litecoin wurde im Jahr 2011 eingeführt und trat in die Fußstapfen von Bitcoin, als es um inländische Transaktionen ging. Es wurde auch als „Bitcoins Silber für Gold“ bezeichnet. Charlie Lee, ein Absolvent des Massachusetts Institute of Technology und ehemaliger Google-Ingenieur, schuf Litecoin als ein globales Open-Source-Zahlungsnetzwerk, das autonom und ohne die Kontrolle oder Autorität eines anderen arbeitet. Krypto-Investoren, die das Innenleben von Litecoin kennen, würden diese digitale Währung aufgrund ihrer erstaunlichen Eigenschaften als bessere Investitionsquelle als Bitcoin wählen. Es hat eine höhere Generierungsrate und bietet daher schnellere Transaktionsbestätigungszeiten.

Dogecoin:

Dogecoin

Dogecoin ist die Lieblingskryptowährung des berühmten Unternehmers Elon Musk und hat eine lustige und eher zweifelhafte Vergangenheit. Kurz gesagt, diese Kryptowährung ist wiederholt aufgetaucht und hat aufgrund von Elon Musk und seinen unbeabsichtigten Kampagnen ernsthafte Kursspitzen erlebt. Die auf einem Memé basierende Kryptowährung ist eine der billigsten, aber am besten bewerteten Kryptowährungen in der Top-Liste. Experten glauben auch, dass Dogecoin ein großes Potenzial hat, in den kommenden Tagen die Spitze zu erreichen.

Tether:

Tether

Tether war der erste Stabelcoin, der die Welt erschütterte. Diese Kryptowährung zerstörte alle Klischees über die Volatilität der Märkte, indem sie zu einer Quelle für US-Dollar-gebundene Investitionen wurde. Selbst wenn bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin, Dogecoin und Ethereum starke Kurseinbrüche und -schwankungen erleben, leidet Tether am wenigsten darunter. Tether versucht, Preisschwankungen auszugleichen, um Nutzer anzulocken, die sonst zurückhaltend sein könnten.

Cardano:

Cardano

Trotz eines Wertes von etwa 1,92 Euro ist Cardano immer noch eine der beliebtesten Kryptowährungen im Bereich der digitalen Währungen. Es ist unter Krypto-Investoren für sein flexibles Netzwerk und schnelle Transaktionen bekannt. Seine Skalierbarkeit, Interoperabilität, Widerstandsfähigkeit und die Fähigkeit, intelligente Verträge zu entwickeln, machen Cardano zu einer ersten Wahl für Investoren. Der Kurs von Cardano ist kürzlich gestiegen, nachdem die App um eine Funktion zur Erstellung von Smart Contracts erweitert wurde.

Solana:

Solana

Als die jüngste Kryptowährung hat Solana keine Scheu gezeigt und neue Höhen erreicht. Ursprünglich für den Einsatz in dezentralen Finanzsystemen (DeFi), dezentralen Anwendungen (DApps) und intelligenten Verträgen konzipiert, hat sich Solana als hervorragendes Investitionsmodell erwiesen. Es basiert auf einem einzigartigen hybriden Share-Proof- und History-Proof-Mechanismus, der den Transaktionsprozess beschleunigt.

Polkadot:

Polkadot

Getrennt von Ethereum haben einige Mitglieder des Führungsteams Polkadot erfunden. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen mit einem Ein-Band-Transaktionsmodell geht Polkadot gegen deren Motive vor und bietet Multiband-Transaktionen. Sie soll echte Anleger belohnen und diejenigen ausschließen, die nur auf das schnelle Geld aus sind. Die Polkadot-Investoren können auch Entscheidungen über Netzgebühren und Netzaufrüstungen treffen.

Binance:

Binance

Binance ist eine Währung, die von der gleichnamigen Kryptowährungsplattform ins Leben gerufen wurde und auf dem Binance-Netzwerk aufbaut, einem Konkurrenten des Ethereum-Ökosystems. Erst kürzlich wurde Binance zur drittgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Trotz des Potenzials für weiteres Wachstum sollten Sie bei Binance vorsichtig sein. Warten Sie den Wertverlust ab, bevor Sie investieren.

Uniswap:

Uniswap

Es handelt sich um eine dezentrale Börse für den Handel mit praktisch allen ERC-20-Token. Aufgrund der hohen Ethereum-Preise ist der Transfer von Uniswap-Tokens jedoch recht teuer. Gas ist die Zahlungseinheit für Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain. Das wird sich in naher Zukunft ändern: Ethereum 2.0 wird auf Proof-of-Validation basieren, was die Kosten für Gas reduzieren wird. Darüber hinaus wird gemunkelt, dass sich die Anforderungen für das Mining von Ethereum ändern werden, so dass Uniswap wieder genutzt werden kann. Angesichts dieser Faktoren wird der UNI-Token weiterhin wachsen.

Die besten Kryptowährungen – Welche sollte man kaufen?

Wie bereits erwähnt, ist der Markt für virtuelles Geld starken Schwankungen unterworfen. Bei der Frage, in welche Kryptowährung man jetzt investieren sollte, ist es daher wichtig, die Preisentwicklung der verschiedenen Coins über mehrere Jahre hinweg zu analysieren. Die Konzentration auf kurzfristige Daten birgt die Gefahr eines dramatischen Anstiegs des Risikos und ernsthafter finanzieller Verluste.

Eine wichtige Folge der Volatilität des betreffenden Marktes ist die Schwierigkeit, zukünftige Szenarien vorherzusagen. Daher ziehen es die meisten Experten vor, sich auf einige wenige virtuelle Münzen zu beschränken, die zu den vielversprechendsten Investitionen gehören. Zu den heutigen Top-Kryptowährungen für Investitionen gehören fünf, von denen jede einen separaten und genaueren Blick verdient.

In dieser kleinen Tabelle möchten wir Ihnen übersichtlich die Top-5 Kryptowährungen vorstellen und anschließend detailliert auf diese eingehen.

 

Kryptowährung: Eigenschaften:
Bitcoin (BTC) Stabilster und bekanntester Coin auf dem Markt.
Ethereum (ETH) Die Einführung der verbesserten Version Ethereum 2.0
Litecoin (LTC) Sehr perspektiv im Preiswachstum
Cardano (ADA) Ähnlich mit dem Coin Ethereum
TRON (TRX) Lange Zeit auf dem Markt erhältlich und somit konkurrenzfähig

Bitcoin BTC:

Der bekannteste und am meisten beworbene Coin in Bezug auf Informationen – das ist der Bitcoin. Die erste Kryptowährung, die entwickelt und auf den globalen Finanzmarkt gebracht wurde. Ein Blick auf den Bitcoin-Kurs von seinen Anfängen bis zum heutigen Tag legt eine einfache und offensichtliche Schlussfolgerung nahe. Trotz starker Schwankungen und mehrfacher Wertverluste der Münze ist der Gesamttrend eindeutig positiv. Langfristig zahlt sich die Investition also nicht nur aus, sondern bringt auch sehr hohe Renditen. Die größte Gefahr bei einer Investition in Bitcoin besteht darin, dass die erste Kryptowährung mit großer Wahrscheinlichkeit von moderneren und technologisch fortschrittlicheren Konkurrenten vom Markt verdrängt wird (wobei die Hauptwährung als nächstes auf der Liste steht). Aber es ist etwas verfrüht, jetzt darüber zu sprechen. Bitcoin hält weiterhin fast die Hälfte des gesamten globalen Kryptowährungsmarktes (48,59 Prozent mit einer Kapitalisierung von fast 746 Mrd. US-Dollar.

Ethereum ETH:

Die zweitbeliebteste und am höchsten kapitalisierte virtuelle Währung der Welt – das ist Ethereum. Ende Juli dieses Jahres lag der Anteil von Ethereum bei 17,74 Prozent und in Geldwerten bei 271,5 Milliarden US-Dollar. Ein charakteristisches Merkmal von Ethereum ist, dass sie von anderen Coins, einschließlich Bitcoin, unterscheidet, ist ihre relative Kursstabilität. Der Wert von Ethereum ist stetig gestiegen und hat die meisten anderen virtuellen Münzen übertroffen, während er weitaus seltener fällt und zusammenbricht. Der Erfolg der jeweiligen Kryptowährung ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Zu den wichtigsten gehören die folgenden:

-Stetige Steigung von Kursen und Marktanteilen

-die Veröffentlichung der Version 2.0, die für die zweite Jahreshälfte 2021 angekündigt ist

-die Möglichkeit, dezentralisierte Anwendungen auf der Grundlage von Ethereum zu entwickeln, was die praktische Nutzung des Tokens erheblich erweitert.

Als einziger gravierender Nachteil der Kryptowährung gelten die hohen Provisionskosten. Die Entwickler der Münze erklären, dass diese nach der Veröffentlichung von ETH 2.0 niedriger sein werden.

Litecoin LTC:

Eine einzigartige Kryptowährung, die auf dem Bitcoin-Protokoll basiert. Der Grund für die Entwicklung des Tokens war, die Handhabung der Münze bequemer und schneller zu machen. Die Transaktionsgeschwindigkeit von Litecoin ist etwa 4-mal schneller als die von BTC. Trotzdem kann die Position der Kryptowährung auf dem Markt kaum als führend bezeichnet werden. So beträgt der Anteil von LTC an der Gesamtkapitalisierung Ende Juli 2021 nur 0,61 Prozent bzw. 9,3 Milliarden US-Dollar. Diese Entwicklung deutet darauf hin, dass der Coin seine Wachstumsperspektiven noch nicht ausgeschöpft hat und daher als potenziell interessanter Anlagebereich Aufmerksamkeit verdient.

Cardano ADA:

Ein echter Konkurrent für Ethereum – das ist Cardano. Es handelt sich um eine dezentralisierte Blockchain-Plattform. Es verwendet für seine Operationen die Sprache Haskell. In den letzten anderthalb Jahren hat sie einen der beeindruckendsten Kursanstiege verzeichnet. Es ist die fünftgrößte Kryptowährung in Bezug auf die Kapitalisierung, mit einem Marktanteil von 2,68 Prozent. In Geldwerten ausgedrückt, entspricht dies fast 41 Milliarden US-Dollar.

Cardano gilt zu Recht als eine vielversprechende langfristige Anlagemöglichkeit. Das ist nicht nur auf die positive Wertdynamik des Tokens zurückzuführen, sondern auch auf seine offensichtliche Ähnlichkeit mit Ethereum, das bereits bewiesen hat, dass es sogar mit Bitcoin konkurrieren kann. Und die Konzentration auf die Schaffung dezentraler Systeme und Anwendungen sollte als zusätzlicher und sehr wichtiger Vorzug der virtuellen Münze anerkannt werden.

TRON TRX:

Ein weiterer relativ unerwarteter Top-Performer – das ist TRON. In Bezug auf die Kapitalisierung liegt TRON nur auf Platz 27 (4,4 Milliarden US-Dollar). Das hindert die Experten des Kryptowährungsmarktes jedoch nicht daran, den Token zu den interessantesten Bereichen für die Anlage ihrer eigenen Mittel zu zählen. Die Hauptgründe für diese Schlussfolgerungen sind die folgenden:

 

  • relativ lange Zeit auf dem Markt, was die Wettbewerbsfähigkeit des Tokens bestätigt
  • ein einfaches und daher zuverlässiges Peer-to-Peer-Netz
  • aktive Zusammenarbeit und Partnerschaften mit mehreren großen Unternehmen, z. B. Samsung, oBike, Baofeng usw.

Diese Top-5-Liste attraktiver Investitionsmöglichkeiten in Kryptowährungen zeigt nicht die Vielfalt des virtuellen Geldmarktes. Es ist daher ratsam, vor einer Investition einige andere wichtige Fragen zu klären. Dennoch handelt es sich hierbei um die in diesem Jahr perspektivsten Kryptowährungen, die durchaus in der Lage sind, gute Rendite einzubringen.

Die besten Broker & Apps für Kryptowährungen

Kryptowährungen sind nach ihrem jüngsten Popularitätsanstieg für den Durchschnittsbürger viel leichter zugänglich geworden. Zahlreiche Brokerfirmen ermöglichen es Anlegern jetzt, Kryptowährungen zusammen mit ihren Aktien, Investmentfonds und anderen Anlagen zu kaufen und zu verkaufen. Einige der führenden Kryptowährungsbörsen wie z.B. Huobi haben den Prozess benutzerfreundlicher als je zuvor gestaltet, insbesondere diejenigen mit besseren Kryptowährungshandels-Apps.

Investitionen in Kryptowährungen sind möglicherweise nicht für jeden geeignet, da es sich immer noch um spekulative Anlagen handelt. Unabhängig davon, ob sie langfristig Geld verdienen oder nicht, können die Anleger mit einer Achterbahnfahrt rechnen. Wenn Sie jedoch an das langfristige Potenzial digitaler Währungen glauben und eine relativ hohe Risikotoleranz haben, spricht nichts dagegen, einige digitale Währungen als langfristige Anlage zu halten.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen die besten Broker und Apps für Kryptowährungen vorstellen, die Sie in diesem Jahr nutzen können, wenn Sie mit den digitalen Währungen handeln wollen.

Diese Broker & Apps sind zu empfehlen

Im Jahr 2021 finden Sie im Internet ganz bestimmt viele verschiedene Handelsplattformen, die sich stark voneinander unterscheiden. Aus diesem Grund ist es für Sie als Anleger wichtig zu wissen, welcher Online-Broker gut für den Handel mit Kryptowährungen geeignet ist.

eToro steht aktuell auf Platz 1 vieler Online-Broker-Vergleiche. Dieser Broker bietet neben einem kostenlosen Demokonto und der Möglichkeit per App zu handeln, auch noch ein Konto oder Konto- oder Depotgebühren. Des Weiteren gibt es keine Ordergebühren und Einzahlung per PayPal und Kreditkarte werden akzeptiert.

Flatex ist ein weiterer Online-Broker, der pro Order keine Gebühren verlangt und natürlich auch mobiles Trading per App anbietet. In vielen Vergleichen konnte dieser Online-Broker gut abschneiden und landet häufig auf dem ersten oder zweiten Platz. Auch wir haben durchweg positive Flatex Erfahrungen gemacht.

Ein Ausblick – Lohnt sich eine Investition in Kryptowährung

Die Ereignisse des Jahres 2020 haben einmal mehr bewiesen, dass nichts in der Welt von Dauer ist. Auch die Finanzmärkte sind von dieser Tatsache betroffen. Vor einem Jahr zerbrachen sich die Anleger den Kopf – es gab praktisch keinen Vermögenswert, in den sie sicher investieren konnten. Sogar Gold, das von den Anlegern immer als etwas Unveränderliches angesehen wurde, befand sich auf dem Weg zu einem Sturzflug. Im März 2020 lag der Kurs pro Unze Gold unter 1.500 US-Dollar und der übliche Preis von 2.000 US-Dollar blieb bis August außer Reichweite.

Die Situation auf den Märkten und in der Industrie hat zur Notwendigkeit einer quantitativen Lockerung und zur Ausgabe von so genanntem Helikoptergeld geführt, das den fallenden Aktienmarkt buchstäblich unter die Arme gegriffen und auf Krücken gestellt hat. Die Aktien einiger Unternehmen sind unnötigerweise gestiegen und haben sich zu Blasen entwickelt. Zu diesem Zeitpunkt richteten Anleger, einschließlich institutioneller Investoren, ihre Aufmerksamkeit auf Kryptowährungen als eine Anlageklasse, die kaum mit anderen Vermögenswerten korreliert.

Innerhalb von 16 Monaten hat sich der Bitcoin fast verneunfacht: Im Januar 2020 lag sein Kurs bei 7,4 Tausend US-Dollar und im April 2021 erreichte er 64 Tausend US-Dollar. Die Anleger schätzten den Anstieg der Kryptowährung und begannen sie als Instrument zur Risikoabsicherung und als mittel- und langfristig rentable Anlage zu betrachten. Große Unternehmen und Risikokapitalgeber sahen im Bitcoin einen Schutzwert, der das Geld in Krisenzeiten vor Wertverlusten bewahrt.

Allein Tesla hat 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin investiert und das größte Bitcoin-Portfolio befindet sich in den Händen von Grayscale – der Wert aller Bitcoins, die sie besitzen, beträgt 7,4 Milliarden US-Dollar. Die Welt hat begonnen zu verstehen, dass Kryptowährungen die Zukunft sind, die nächste Stufe in der Evolution des Geldes.

Investition in Ethereum wahrscheinlich am sinnvollsten im Jahr 2022

Anfang Februar 2021 nahm die Chicago Mercantile Exchange Ethereum-Futures in ihr Arsenal auf und bot Händlern damit einen weiteren One-Stop-Shop für den Handel mit Kryptowährungen (die Börse führte 2017 Bitcoin-Futures ein).

Die zweite Kryptowährung gewinnt auch aus anderen Gründen an Beliebtheit und Wert. Die erste ist die DeFi-Technologie, die sich bisher vor allem auf der Ethereum-Blockchain entwickelt hat. Die Kryptowährungs-Community schätzt die Aussichten der DeFi-Technologien sehr: Das Volumen der Blockchain-basierten Finanzanwendungen nähert sich der 100-Milliarden-US-Dollar-Marke und die Zahl ihrer Nutzer beträgt bereits mehr als 1 Million Menschen.

Auch das ETH 2.0 Update macht Ethereum zu einer vielversprechenden Investition. Das Update zielt darauf ab, Skalierbarkeitsprobleme zu lösen und die Blockchain von Proof-of-Work auf Proof-Of-Stake umzustellen, was die Wahrscheinlichkeit verringert, dass die gesamte Branche in den Händen großer Miner zentralisiert wird – die Transaktionen werden von den Stacking-Teilnehmern selbst überprüft. Darüber hinaus wird das Update zwei der größten Probleme von Ethereum lösen: die Erhöhung der Transaktionsgeschwindigkeit und die Reduzierung der exorbitanten Gebühren, die viele Nutzer von der zweitwertvollsten Kryptowährung abschrecken. Folglich erscheint es uns sinnvoll, eine Investition mit Zukunftsaussicht in Ethereum zu tätigen.

Kryptowährung kaufen – So gehen Sie vor

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung möchten wir allen Einsteigern helfen zu verstehen, wie man eine Investition in Kryptowährung tätigen kann. Folglich greifen wir Ihnen unter die Arme und zeigen, wie einfach im Jahr 2021 Bitcoins und Co gekauft werden können.

Schritt Nr. 1 – Die Brokerauswahl:

Das ist vermutlich der wichtigste Schritt. Sie müssen aus der Vielzahl an Online-Brokern den einen Broker finden, der Ihnen zu 100 Prozent zusagt. Das heißt, schauen Sie sich die verschiedenen Brokervergleiche an und wählen Sie ausschließlich einen seriösen Online-Broker, der über eine Brokerlizenz verfügt. Darüber hinaus schauen Sie sich immer das Portfolio an Kryptowährungen an. Dieses sollte möglichst viele Kryptowährungen anbieten, damit Sie auch die volle Vielfalt und Handelsfreiheit bekommen. Vergessen Sie auch nicht, sich die Gebührenordnung anzuschauen!

Schritt Nr. 2 – Die Registrierung:

Sollten Sie einen Online-Broker gefunden haben, dem Sie vertrauen und der Ihnen gefällt, dann registrieren Sie sich. Die erste Registrierung verläuft bei den meisten modernen Online-Brokern gleich. Sie suchen auf der Homepage der Handelsplattform nach der Schaltfläche „Registrieren“ und klicken diese an. Anschließend füllen Sie das Registrierungsformular auf der Webseite sorgfältig mit Ihren persönlichen Daten aus und schicken es an den Broker ab. Jetzt müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen, indem Sie auf den Bestätigungslink in der Mail klicken. Zu guter Letzt müssen Sie sich verifizieren. Hierbei müssen Sie die Anweisungen des Brokers befolgen, damit Sie die Verifizierung meistern.

Schritt Nr. 3 – Die Einzahlung:

Nachdem Sie sich bei einem Online-Broker erfolgreich registriert haben, müssen Sie eine Ersteinzahlung tätigen. Meistens finden Sie eine Schaltfläche, die sich „Einzahlen“ oder „Einzahlung“ nennt. Klicken Sie diese an und wählen Sie eine Zahlungsmethode aus, die Sie für die Einzahlung verwenden möchten. Anschließend müssen Sie den Einzahlungsbetrag und Ihre Zahlungsdaten eingeben und auf „Einzahlen“ klicken. Nach wenigen Minuten wird das eingezahlte Geld Ihrem Brokerkonto gutgeschrieben und Sie können mit dem Handel loslegen.

Schritt Nr. 4 – Kryptowährung auswählen und kaufen:

Jetzt liegt es ganz an Ihnen, welche Kryptowährung Sie kaufen möchten. In den meisten Fällen suchen Sie den „Kryptowährungsbereich“ aus und klicken Sie diesen an. Geben Sie an, für wie viel Geld Sie eine bestimmte digitale Währung erwerben möchten und bestätigen Sie Ihre Angaben. Die Kryptowährung wird gekauft und in Ihrem Depot gelagert. Sie können die Kryptowährung auch jederzeit verkaufen, wenn Sie merken, dass der Kurs gestiegen ist und Sie Rendite erzielt haben.

Fazit der besten Coins 2022

Es gibt keine festen dauerhaften bzw. unendlichen Dinge auf dieser Welt und deshalb sollten Anleger doppelt vorsichtig sein – selbst die scheinbar solideste Investition kann am Ende keinen Gewinn abwerfen und währenddessen kann eine gewagte Investition plötzlich ein gutes Ergebnis liefern. Alles hängt vom Nachrichtenwert ab – ein Ereignis, selbst ein Wort, kann die Bewegung komplexer Finanzmechanismen beeinflussen.

Als Erstes müssen Sie Ihre eigene Risikotoleranz ermitteln, auf deren Grundlage Sie Ihre Anlagestrategie und Ihr Portfolio auswählen sollten. Es ist nie eine gute Idee, sich nur auf eine Richtung festzulegen – am besten ist es, wenn Sie Ihre Bemühungen auf mehrere Anlagemöglichkeiten verteilen und, falls erforderlich, Ihre Bemühungen und Mittel von einer zur anderen verlagern.

Bei Investitionen und Kryptowährungen gibt es da keine Ausnahme – sollte man einen kühlen Kopf bewahren und in der Lage sein, zwischen künstlich aufgeblasenem Hype und vielversprechenden Projekten und Start-ups zu unterscheiden, die sich in Zukunft zu etwas Größerem entwickeln können. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass, egal wie verlässlich die Prognosen und Kommentare der klügsten Experten erscheinen mögen, die Entscheidung liegt bei Ihnen und Sie sind folglich allein für alles verantwortlich, was mit Ihren Investitionen geschieht.

FAQs

Wie viele Kryptowährungen gibt es insgesamt?

Sie werden es vielleicht nicht glauben, doch es gibt nicht 20 oder 30 verschiedene Kryptowährungen. Nein, die tatsächliche und aktuelle Zahl der Kryptowährungen in der ganzen Welt liegt bei ca. 12.000 Kryptowährungen. Natürlich sind sehr viele von ihnen nicht bekannt und wahrscheinlich haben Sie noch nie von diesen etwas gehört.

Wie viel Ethereum-Coins gibt es?

An dieser Stelle kommen wir an einen entscheidenden Unterschied zwischen Ethereum und Bitcoin. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Bitcoins, und zwar 21 Millionen Coins. Ethereum ist da anders, denn es gibt keine Begrenzungen und somit kann man unendlich viele Ethereum-Coins kaufen.

Lohnt es sich überhaupt in Kryptowährungen zu investieren?

Diese Frage lässt sich keinesfalls eindeutig beantworten. Es kommt immer auf Ihre Fähigkeiten als Trader an. Schließlich handeln manche Anleger ausschließlich mit Kryptowährungen, weil sie sich sehr gut auf diesem Gebiet fühlen. Jedoch gibt es mindestens genauso viele Anleger, die lieber den Aktien– oder den Forex-Markt bevorzugen. Sie müssen für sich selbst entscheiden, welcher Finanzmarkt für Sie der attraktivere ist.

Thorsten Author Brokerfolio

Thorsten Steins

Autor

 

Haftungsausschluss
Die Informationen und der Text in dieser Erklärung/diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar und sind daher rein informativ. Dieser Artikel wurde von Square Media Ltd und/oder Dritten erstellt und es liegt an Ihnen zu sehen, ob er zu Ihrer persönlichen finanziellen Situation passt. Sie sind daher dafür verantwortlich, richtig einzuschätzen, ob die Informationen in diesem Artikel in Bezug auf Ihre eigene finanzielle Situation und Ihre Ziele für Sie angemessen sind.

 

 

Leave a Reply