Skip to main content

Flatex Mockup DE

Flatex

  • Etablierter Broker seit 2006
  • Viele Handelsoptionen
  • Moderne App
Erfahrungen
Jetzt traden

4,6 / 5

sterren rating
sterren rating
sterren rating
sterren rating
sterren rating
flatex-logo
Mit unseren Flatex Erfahrungen stehen wir nicht alleine da. Denn seit 2006 ist der Online-Broker tätig. Mehr als zwei Millionen Nutzer sind dort inzwischen registriert. Für potentielle Kunden aus der Bundesrepublik ist insbesondere die deutsche Regulierung ein gewichtiges Argument. Dazu kommen eine kinderleichte Bedienung, eine große Auswahl an Finanzinstrumenten und faire Konditionen. Weitere Details zum Broker schlüsseln wir in unserem Flatex Test auf.

Flatex in der Übersicht – Die wichtigsten Informationen

Der Online-Broker agiert als Marke der flatexDEGIRO Bank AG. Filialen vor Ort brauchen Investoren nicht zu erwarten. Denn es handelt sich beim Flatex Broker um eine reine Onlineplattform. Das Angebot selber richtet sich sowohl an Anleger, die eine passive Geldanlage verfolgen, als auch an aktive Trader. Näheres zu den Anlageformen, Kosten und zum Service sind dem Steckbrief oder später unserer Flatex Bewertung zu entnehmen.

Online-Broker Flatex
Bank  flatexDEGIRO Bank AG
Gründung  2006
Adresse Rotfeder-Ring 7, 60327 Frankfurt am Main
Regulierung und Aufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und Deutsche Bundesbank
Einlagensicherung Bis zu 100.000 Euro
Service Telefon (+49 9221 – 7035 897), E-Mail ([email protected]) oder WebFiliale
Handelsoptionen Aktien, Derivate, ETFs, Fonds, CFDs, Wertpapierkredite und Krypto
Handelsplattformen & Apps  flatex next, WebFiliale Classic und der flatex-Trader 2.0

Der perfekte Start: Wissenswertes zum Online-Broker Flatex

Innerhalb unserer Flatex Erfahrungen sind uns viele nützliche Informationen untergekommen. Einiges davon hätten wir gerne gewusst, bevor wir eine Registrierung vornehmen. Daher wollen wir unseren Lesern einen kurzen Einblick in die wichtigsten Fakten zum Broker geben.

  1. Ein- und Auszahlung: Um Geld ein- oder auszuzahlen gibt es für Flatex nur einen seriösen Weg – die Überweisung vom Referenzkonto. Gemeint ist die Transaktion von der Hausbank zum Kundenkonto beim Flatex Broker. Das Guthaben geht per Echtzeit-Überweisung innerhalb von zehn Sekunden ein. Überweisungen sind in Höhe von bis zu 100.000 Euro durchzuführen.
  2. Aktionen: Für Neukunden gibt es laut unserem Flatex Test regelmäßig Angebote, welche eine Kontoeröffnung zusätzlich attraktiv erscheinen lassen. Während unseres Testberichts verzichtete der Broker für Neuanmelder in den ersten sechs Monaten auf Ordergebühren für Aktien. Allerdings wechseln diese Angebote.
  3. Kostenloser Handel: Gratis zu handeln ist bei Flatex möglich. Dies gilt beim Anbieter ausschließlich für die Sparpläne. Dort entfallen nämlich die Order- und Depotgebühren.
  4. Mobiler Handel: Unterschiedliche Plattformen stehen bereit. Die Flatex Apps können für Apple (iOS) und Google (Android) heruntergeladen werden.
  5. VIP-Club: Einen exklusiven Service bekommen Kunden, die innerhalb der letzten zwölf Monate 500 Wertpapier-Orders ausgeführt oder eine Kreditlinie von 75.000 Euro beansprucht haben.
Flatex Vorteile in der Übersicht

Quelle: Screenshot www.flatex.de

Flatex im Test

Innerhalb von diesem Abschnitt befassen wir uns mit den unterschiedlichen Rubriken des Online-Brokers. Dabei geht es uns im Flatex Test um konkrete Werte, die sich mit anderen Online-Brokern vergleichen lassen. Dazu zählen die Flatex Konditionen, wie Ordergebühren oder das Angebot an Anlagevehikeln.

Handelsoptionen

Aktien stehen laut unserem Flatex Erfahrungsbericht zum Handeln bereit. Wie Wertpapiere funktionieren, ist in einem Video erklärt. Laut Angaben auf der Plattform lassen sich alle börsennotierten Aktien handeln. Und als Neukunde entfallen für die ersten sechs Monate (Angebote beachten!) die Ordergebühren.

ETFs sind im Prinzip große Aktienpakete. Es handelt sich um sogenannte Indexfonds, welche für eine breite Investition am Aktienmarkt sorgen. Laut unserer Flatex Erfahrungen mit ETF können 190 Premium-Produkte zum Nulltarif gehandelt werden. Als Sparplan-Anlage erweitert sich das Spektrum nochmals deutlich.

Fonds funktionieren ähnlich wie ETFs. Doch sind Fonds in der Regel mehr auf konkrete Branchen oder Regionen spezialisiert. Doch auch über Fonds lässt sich eine fabelhafte Diversifikation erreichen. Mehr als 40 Premium-Fonds sind bei Flatex vorzufinden, die jeweils ein Morningstar-Rating von vier oder fünf Sternen vorweisen.

CFDs oder auch Differenzkontrakte sind mit einem größeren Risiko verbunden. Anleger können jedoch nicht nur von steigenden, sondern auch von fallenden Kursen profitieren. Warnung: Laut Flatex CFD Erfahrungen verlieren ungefähr 80 Prozent der Anleger über Differenzkontrakte Geld.

Derivate sind in großer Vielfalt anzutreffen. Über eine Millionen Derivate stehen bei einem Zugang über 17 Emittenten bereit. Es handelt sich um ein Termingeschäft, bei dem sich beide Parteien über den Kauf/Verkauf eines Anlagegutes (z.B. Aktie oder Rohstoff) einig sind.

Wertpapierkredite waren während unseres Flatex Tests folgendermaßen gestaltet. Eine Summe von bis zu 250.000 Euro gab es zu einem Zinssatz von 4,90 Prozent. Doch raten wir eindringlich davon ab Investitionen auf Pump zu finanzieren. Laut unserer Flatex Lombardkredit Erfahrungen müssen vor der Inanspruchnahme größerer Summen Einkommensnachweise erbracht werden.

Kryptowährungen werden heutzutage gerne als riskanter Anteil am Portfolio der Anlagestrategie beigemischt. Bei Flatex handeln wir mit sogenannten Krypto-ETNs, was einem Trade wie bei einer Aktie an der Börse entspricht. Innerhalb unserer Flatex Bitcoin Erfahrungen können wir sagen, dass der ETN-Kurs in aller Regel dem BTC-Kurs entspricht.

Flatex Etfs Vorteile

Quelle: Screenshot www.flatex.de

Plattformen und Apps

Als Flatex App ist „next“ für alle Nutzer von Interesse. Natürlich soll das Anlageportfolio heutzutage mobil bedient werden. Und Flatex Next steht zum Download für iOS von Apple und Android für Google-Systeme bereit.

Im Apple App Store ist die Plattform immerhin mit 4,5 von 5,0 Sternen ausgezeichnet. Im Google Play Store schneiden entsprechende Minianwendungen meist etwas schlechter ab. Doch ist eine Bewertung mit 4,1 Sternen keinesfalls negativ zu bewerten. Außerdem soll herausgestellt sein, dass die Programmierer in den jeweiligen App Stores auf Kundenanliegen und Beschwerden eingehen – eine tolle Art des Kundenservice.

Überdies zeichnete die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien Flatex Next im Jahr 2021 mit dem ersten Platz unter den getesteten Online-Broker-Apps aus. Darüber hinaus steht laut unseren Erfahrungen mit Flatex eine WebFiliale bereit. Diese lässt sich am Desktop-PC und am Smartphone starten.

Damit lassen sich unter anderem die Kontostände vom Aktiendepot, aber auch vom Cashkonto einsehen. Die Kurse der Wertpapiere sind mit nur wenigen Klicks verfügbar. Charts lassen sich anzeigen und analysieren. Ebenso ist es natürlich möglich, über eine Eingabemaske Käufe und Verkäufe zu tätigen. Zuletzt soll in unseren Flatex App Erfahrungen auf den Trader 2.0 verwiesen werden.

Dieses Produkt hat Flatex gemeinsam mit der Tele Trader Software GmbH auf die Beine gestellt. Es handelt sich um ein Profi-Tool mit Realtime-Kursen, der Möglichkeit Indikatoren zu erstellen und Geldanlagen auf Basis eigener Kurslisten vorzunehmen.

Flatex App Beispiel

Quelle: Screenshot www.flatex.de

Kosten beim Online-Broker

An dieser Stelle müssen wir mit unseren Flatex Sparplan Erfahrungen auftrumpfen. Denn wer einen monatlichen Betrag in ETFs investiert, der profitiert von der vollen Rendite, kann jedoch sämtliche Ordergebühren umgehen.

Allerdings beginnt dieser Vorteil erst ab einer monatlichen Einlage in Höhe von 200 Euro. Dauerhaft lassen sich beim Anbieter mehr als 4.000 ETF- und Fondssparpläne ohne Order- und Depotgebühren handeln.

Ebenfalls kostenlos sind die Depotauszüge via Flatex Next, der Zugriff auf die Orderhistorie und sämtliche Ein- und Auszahlungen. Der Wertpapierhandel ist laut unserem Flatex Test in aller Regel mit 5,90 Euro belegt. Depotgebühren fallen in Höhe von 0,10 Prozent im Jahr an.

Ausgaben für den außerbörslichen Handel unterscheiden sich je nach Order. Gleiches gilt für etwaige Wechselkurse. Allerdings macht es keinen großen Sinn sämtliche Flatex Konditionen an dieser Stelle zu beschreiben. Denn bestimmte Preise sind veränderlich. Am besten prüfen Sie die Kosten selbstständig über den Reiter „Preise“ auf der Homepage von Flatex.

Von dort aus erhalten Sie auch Zugriff auf das Preis- und Leistungsverzeichnis der flatex DEGIRO Bank.

Kundenservice und Sicherheit

Wem eine Frage auf der Zunge brennt, der muss nicht gleich zum Telefonhörer greifen. Die erste Anlaufstelle auf der Flatex Homepage sollte immer das FAQ sein. Dabei handelt es sich um eine Kategorie mit Fragen und Antworten. Eine Suchfunktion erleichtert das Auffinden des richten Artikels.

Darüber hinaus ist das FAQ in folgende Kategorien eingeteilt: Kontoeröffnung, TAN-Verfahren, Zugangsdaten, Rund um Konto und Depot, Depotübertrag, Wertpapierhandel, Wertpapierkredit, CFD-Handel, Kapitalmaßnahmen und Hauptversammlungen, Handelssoftware, Steuern, Technik und Depotgebühr.

Die meisten Fragen sind mit wenigen Sätzen und Stichworten beantwortet. Wer mit den eigenen Flatex Depot Erfahrungen nicht weiterkommt und auch hier bei uns seine Fragen nicht hat beantworten können, der sollte vor einer Kontaktaufnahme nicht zurückschrecken.

Wer bereits Kunde ist, der kann über die WebFiliale einen virtuellen Brief abschicken. Ansonsten steht eine E-Mail-Adresse bereit. Manche Investoren klären Finanzangelegenheiten jedoch lieber im Gespräch. Dafür stehen auf der Plattform gleich mehrere Telefonnummern bereit. Hier sind die Kontaktdaten:

 

  • Kundenservice: +49 9221 – 7035 898
  • Interessenten: +49 9221 – 7035 897
  • E-Mail: [email protected]

Bezüglich der Flatex Sicherheit wollen wir nochmals auf die Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) verweisen. Auch die Deutsche Bundesbank hat ein Auge auf den Online Broker. Außerdem liegt die Einlagensicherung bei Flatex bei 100.000 Euro. Dies gilt für das Cashkonto. Aktien gehören ohnehin zum besonders schützenswerten Sondervermögen.

Nachhaltiges Investieren mit Flatex Green

Innerhalb unserer Flatex Erfahrungen wollen wir die Punkte herausarbeiten, welche bei uns einen ganz besonderen Eindruck hinterlassen haben. Grünes Investieren ist heutzutage in aller Munde.

Doch nur wenige Anbieter klären über das nachhaltige Investment in der gleichen Art und Weise auf, wie es Flatex tut. So finden auf der Homepage zum Beispiel die ESG-Kriterien Erwähnung. Dabei handelt es sich um die Nachhaltigkeitskriterien Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance).

Ebenso verfährt die Plattform mit den SRI-Kriterien, welche für „Socially Responsible Investing“ – also sozial verantwortliches Investieren – stehen. Eine solch umfassende Aufklärung ist eine Besonderheit. Natürlich erlaubt der Online-Broker Flatex das Investieren in entsprechende Fonds und ETFs. Die Kürzel SRI und ESG sind bei den Fondsnamen zu finden. Geldanlage und ein gutes Gewissen schließen sich nämlich nicht aus.

Besonders beeindruckt waren wir letztlich aber davon, dass Flatex nicht nur die Vorzüge des nachhaltigen Investierens aufzählt. Auch auf die Nachteile wird eingegangen. So haben „grüne“ Anlageprodukte in der Vergangenheit in Sachen Rendite im Vergleich zu einer Standard-Anlage meist schlechter abgeschnitten.

Allerdings liegt grünes Investieren dermaßen im Trend, dass sich diese Entwicklung durchaus verkehren kann.

Wissen für Einsteiger und Fortbildung

„Börsenwissen“ nennt sich die Kategorie beim Broker. Mit dem größten Highlight in unserem Flatex Testbericht fangen wir an. Denn regelmäßig finden Live-Schalten statt. In diesen Videos klärten Experten über konkrete Themen auf.

Zum Beispiel gab es schon Tutorials zum Thema „Swingtrading mit festen Regeln und kurzen Haltezeiten“. Ebenso wurde jedoch schlicht über die „flatex next-App“ aufgeklärt. Wenn Börsenprofis zu Gast bei Flatex waren, so wird das gesammelte Wissen in Form von Videos in der Rubrik „Expertentalk“ festgehalten.

Insbesondere für Anfänger würden wir die sogenannten „Schulungsvideos“ empfehlen, durch die viele Grundlagen vermittelt werden. Zum Beispiel wird darüber aufgeklärt, wie Anleihen oder Aktien eigentlich funktionieren.

Falls das für Sie interessant ist, schauen Sie doch mal bei unserem Vergleich der besten Broker für Anfänger vorbei.

Kostenlose Seminare oder Workshops finden regelmäßig statt. So gibt es Themen wie das „Feierabendtrading“, „Sparpläne anlegen & verwalten“ oder „Faktoren-ETFs & Thematische ETFs“. Innerhalb der Kategorie „Marktupdate“ finden Besucher auf der Homepage Videos zum aktuellen Geschehen vor.

Diese sind auch auf dem YouTube-Kanal abzurufen. Übrigens ist der Broker auch auf Facebook, Twitter und Instagram zu finden. TV-Dokumentationen klären über Basiswissen für junge Anleger auf.

Dabei geht es um die Unterscheidung zwischen aktivem und passivem Anlegen, um Diversifikation und weitere Themen. Zuletzt verweisen wir auf die Rubrik „Wissenswertes“, wo Interessenten die am meisten gehandelten Wertpapiere und Fonds, sowie die höchsten Dividendenrenditen einsehen können.

Wie funktioniert Flatex? Tipps zum Handeln auf der Plattform!

Wer jetzt von unserem Flatex Test überzeugt ist, der will vermutlich ein Konto eröffnen. Damit befassen wir uns im nächsten Abschnitt. Anschließend gehen wir möglichst konkret darauf ein, wie eigentlich ein Auftrag bei Flatex hinterlegt wird.

So eröffnen Sie ihr Flatex Konto in 5 Minuten

„Jetzt Depot eröffnen“ heißt ein in Orange hinterlegter Button auf dem dunklen Design der Homepage. Wer darauf klickt, der hat den ersten Schritt zur Kontoeröffnung unternommen.

Der Online-Broker verweist auf seiner Plattform mehrfach darauf, dass die Erstanmeldung innerhalb von fünf Minuten erledigt ist. Dieser Aussage würden wir uns nach unseren Flatex Erfahrungen durchaus anschließen. Je nachdem wie schnell oder langsam ein Anwender an der Tastatur ist, kann es jedoch etwas länger dauern.

Zunächst sind in einem ersten Schritt nur der Name und die Mobilnummer zu hinterlegen. Im Anschluss wird ein Bestätigungscode per SMS verschickt. Dieser ist in die Maske der Homepage einzutragen. Anschließend gilt es weitere Daten in die Eingabemaske einzutragen. Dazu zählen Informationen zum Geschlecht, dem Wohnort und dem Alter. Diese Eingaben sind schnell vorgenommen. Denn dafür ist keinerlei Recherche notwendig. Abschließend gilt es das Konto zu legitimieren.

Dafür steht entweder die Videolegitimation oder das PostIdent-Verfahren bereit. Um einen Depotübertrag in die Wege zu leiten, muss ein Formular ausgefüllt und an die flatexDEGIRO Bank AG versandt werden.

Nach Prüfung der Legitimierung finden die Zugangsdaten zum Konto per SMS auf das Smartphone. Wer sich dann erstmals einwählt, der sollte sich gleich die flateXSecure App ziehen. Damit können Orders über das Smartphone freigegeben werden.

Flatex Registrierung

Quelle: Screenshot www.flatex.de

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Handeln bei Flatex

  1. Registrierung vornehmen: Mit wenigen Eingaben und einem kleinen Aufwand sind wir innerhalb von Minuten als Kunde von Flatex registriert. Das Login-Passwort sollte nach dem ersten Einwählen geändert werden.
  2. Risikoneigung festlegen: Laut unserer Flatex Erfahrungen fragt der Broker das eigene Risikoempfinden ab. Auf dieser Basis werden Empfehlungen ausgesprochen.
  3. Einzahlung tätigen: Alternativ ist ein Depotübertrag vorzunehmen. Die Transaktion geht bei Flatex besonders schnell, Echtzeit-Überweisung sei Dank. Innerhalb von zehn Sekunden ist das Geld auf dem Kundenkonto.
  4. Order tätigen: Jetzt steht dem Kauf von Aktien, Derivaten, Kryptos und Co nichts mehr im Wege. Bei Fonds und ETFs entfallen bisweilen die Flatex Ordergebühren vollständig.

Flatex Alternativen

Innerhalb unserer Flatex Bewertung haben wir die Vorteile des Online-Brokers herausgearbeitet. Allerdings ist Flatex nicht der einzige Broker auf dem Markt. Daher wollen wir zumindest zwei Flatex Alternative genannt haben.

Flatex vs. Trade Republik

Beide Anbieter haben eine deutsche Regulierung gemeinsam. Flatex ist jedoch schon länger auf dem Markt aktiv. Bei Flatex gibt es obendrein ein Demokonto für den CFD-Handel. Hier kann Trade Republik noch nachbessern. Bei Trade Republik lässt sich in Addition preiswerter handeln. Da bei Flatex Sparpläne jedoch kostenfrei angelegt werden können, hat diese Plattform durchaus seine Vorzüge.

Flatex vs. Scalable Capital

Bei Scalable Capital lassen sich weltweit praktisch alle ETFs und Fonds handeln. Über unterschiedliche Konto-Modelle lässt sich mit fixen Preisen kalkulieren. Als RoboAdvisor schichtet Scalable auf Wunsch das Kapital der Kunden regelmäßig um. Außerdem bietet die Flatex-Alternative einen Live-Chat an. Flatex überzeugt im Vergleich hingegen mit seiner Anfängerfreundlichkeit – Stichpunkt: Fort- und Weiterbildung!

Umfassendere Informationen erhalten Sie im Scalable Capital Test.

Häufig gestellte Fragen zu Flatex

Welche Bank steckt hinter Flatex?

Hinter Flatex steht die flatexDEGIRO Bank AG mit Sitz in Frankfurt am Main. Auch ist der Broker durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und obendrein durch die Deutsche Bundesbank beaufsichtigt.

Was passiert wenn Flatex Pleite geht?

Alle Wertpapieranlagen sind über das Sondervermögen geschützt. Denn die Anteile am Unternehmen bleiben dem Anleger erhalten, egal welche Plattform für die Geldanlage genutzt wurde. Das Cashkonto ist über die Einlagensicherung in Höhe von bis zu 100.000 Euro abgesichert.

Was ist der Unterschied zwischen Flatex und Flatex next?

Flatex selber ist die Plattform, welche sich zum Beispiel am Desktop-PC bedienen lässt. Dies ist übrigens auch mit der Webfiliale möglich. Flatex next hingegen ist die neue App, welche das Online Brokerage dank einer übersichtlichen Benutzeroberfläche von den Mobilgeräten vereinfacht.

Fazit zu Flatex: Erfahrungen in der Zusammenfassung

Abschließend wollen wir unsere Flatex Erfahrungen zusammenfassen. Es handelt sich um einen überaus seriösen Online-Broker mit Sitz in Deutschland.

Die Aufsicht und Regulierung wird von der BaFin übernommen. Handelbare Produkte sind Aktien, Derivate, ETFs, Fonds, CFDs, Kryptos und Wertpapierkredite. Börslicher und außerbörslicher Handel sind erlaubt, ebenso Neuemissionen und der Auslandshandel.

Überdies können wir die Plattform über die Flatex next App auch mobil bedienen. Alternativ steht die WebFiliale Classic zur Verfügung.

Anfänger bei der Geldanlage brauchen dank eines breiten Spektrums an Wissensartikeln nicht vor der leichtgängigen Registrierung zurückschrecken. Laut unserem Flatex Test hilft im Zweifel der kompetente Service weiter.

Weitere Broker Erfahrungen

Filter

Erfahrungen

0
Rated 0 out of 5
0 out of 5 stars (based on 0 reviews)
Excellent0%
Very good0%
Average0%
Poor0%
Terrible0%

There are no reviews yet. Be the first one to write one.

Thorsten Author Brokerfolio

Thorsten Steins

Autor

 

Haftungsausschluss
Die Informationen und der Text in dieser Erklärung/diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar und sind daher rein informativ. Dieser Artikel wurde von Square Media Ltd und/oder Dritten erstellt und es liegt an Ihnen zu sehen, ob er zu Ihrer persönlichen finanziellen Situation passt. Sie sind daher dafür verantwortlich, richtig einzuschätzen, ob die Informationen in diesem Artikel in Bezug auf Ihre eigene finanzielle Situation und Ihre Ziele für Sie angemessen sind.

Leave a Reply